Liveticker / Ergebnisse  

... lade Modul ...
   

Der BSV auf facebook  

   

BSV Wetter  

WetterOnline
Das Wetter für
Roleber
   

Spielbereicht BSV Ü32 - Grillverein 5:3

Details

Die Saison neigt sich dem Ende entgegen und die Ü32 fährt mit einem 5:3 gegen den Deutschen Grillverein den nächsten Sieg ein! Tore: Martin Geismann (2), Nils Pütthoff (2), Till Franke!  

Die Ü32 ist in diesen Tagen von „Personalproblemen“ geplagt, und dies im positiven Sinn. Bis auf einige Langzeitausfälle stehen alle Akteure zur Verfügung. Dies wurde am vergangenen Montag genutzt, um den ein oder anderen Akteur zu schonen. Dennoch trat man gegen den Deutschen Grillverein mit 12 Akteuren an, um den nächsten Schritt Richtung Titel zu machen. Nach längerer Zeit war auch Abi Gharbaoui wieder aktiv dabei und fing sich kurioserweise bereits vor dem Anpfiff eine über die Jahre hart erarbeitete Ermahnung des Schiedsrichters ein, der ihn aufforderte, heute „ruhig“ zu bleiben. Muss man auch erstmal schaffen! Aber zum Spiel:

Man merkte der Ü32 an, dass die zu Saisonbeginn noch für äußerst unwahrscheinlich gehaltene Titelchance langsam in greifbare Nähe rückt. Hochmotiviert begannen die Grün-Weißen und drückten die Würstchenenthusiasten direkt in die eigene Hälfte. Bereits nach wenigen Minuten konnte Martin Geismann eine flache Hereingabe von Marc Scheitterlein von der linken Seite in unnachahmlicher „Ich-weiß-selber-nicht-was-meine-langen-Gräten-machen, wie-soll-es-dann-der-Gegner-verteidigen“-Manier im Tor unterbringen. Dies gab erstaunlicherweise aber keine Sicherheit. Der BSV wollte zu schnell zu viel und so machten sich Ungeduld und Unzufriedenheit breit. Zudem stellte sich heraus, dass zu viele Augen von außen auch schwierig sind. Die zahlreich anwesenden Mitglieder des Teams teilten ihre Meinung zum Spiel lautstark mit, so dass es die unterschiedlichsten Ansätze gab, das Spiel zu ordnen. War ja auch nicht alles schlecht: mehrere gute Einschussgelegenheiten machte der gegnerische Keeper zunichte oder es fehlte der letzte Pass, der in einigen Situationen zu überhastet angebracht wurde. Auf der Gegenseite musste Peter Wittmann zunächst bei einem Fernschuss und in einer 1 gegen1 Situation sein Können unter Beweis stellen, bis er kurz vor der Halbzeit bei einem Diagonalschuss ins linke untere Eck machtlos war. Halbzeitstand 1:1!

Insgesamt nahm man sich vor, geduldiger und geordneter zu spielen. Um diesen Vorsatz umzusetzen half, dass Philipp Schmitt direkt nach Wiederanpfiff in einem Zweikampf den Ball glücklich vor die Füße von Till Franke abfälschte, der den etwas zu weit rechts postierten Keeper mit einem platzierten Flachschuss, erstaunlicherweise mit dem rechten Fuß, überwinden konnte. Die Vorentscheidung fiel nach 2/3 des Spiels durch einen Doppelpack von Nils Pütthoff. Zunächst verwandelte er eine Vorlage von Mark Schröder (selbiger verzweifelte vor dem gegnerischen Tor, hatte er doch mehrere Abschlusschancen, bei denen immer irgendein Bein im Wege war), dann schloss er eine überlegt herausgespielte Überzahlsituation über Till Franke und Marc Scheitterlein erfolgreich ab. Dies war übrigens der 100. Treffer in der Saison 2019. Markus Gonsior lobte dafür eine Kiste Bier am kommenden Spieltag aus. Scheint als Anhänger zweier Tabellenführer die Spendierhosen anzuhaben der Mann! Die Fleischfreunde gaben sich jedoch nie auf und spielten weiter munter mit. Das Chancenplus lag jetzt aber eindeutig beim BSV. Nach dem Anschlusstreffer über die „alte“ linke Seite, Manfred Franke war ins Spiel gekommen, stellte Martin Geismann den alten Abstand wieder her. In der Schlussminute machte Kai Lenze den Kick nochmals spannen, als er einen Einwurf zum Gegner rollte, der das Geschenk zum 5:3-Endstand nutzte. 

Fazit: etwas übermotiviert, dadurch in Teilen hektisch du ungeordnet, mit zahlreichen Bundestrainern an der Seitenlinie (spielend und nicht spielend) wurde trotzdem verdient gewonnen! Da die direkte Konkurrenz von Wutz United verlor, konnte nach dem Spiel erneut gejubelt werden. Aus den letzten 4 Spielen muss nun noch ein Dreier geholt werden. Die erste Chance dazu besteht am Montag um 20:45 Uhr auf dem Brüser Berg (Schießstandweg), wenn man bei Torpedo Immenburg antritt. Aber aufgepasst: die Torpedos scheinen nach einer Leistungsdelle wieder in Form, konnten sie doch Wutz United am vergangenen Montag mit 6:1 besiegen!. Auf, auf ihr Grünen!!!

Den ersten Matchball erspielten sich: 1 Peter Wittmann (0/0) – 2 Martin Geismann (2/0) - 3 Kai Lenze (0/0) - 4 Till Franke (1/0) – 5 Philipp Schmitt (0/1) - 9 Marc Scheitterlein (0/3) – 10 Abi Gharbaoui 0/0) – 12 Nils Pütthoff (2/0) - 14 Mark Schröder (0/1) – 19 Manfred Franke (0/0) - 22 Frank Hombach (0/0) – 26 Tom Schwede (0/0)