Liveticker / Ergebnisse  

... lade Modul ...
   

Der BSV auf facebook  

   

BSV Wetter  

WetterOnline
Das Wetter für
Roleber
   

Spielberichte Pliska (1:4) + BLE (5:5) vs BSV Ü32

Details

2 Spiele, durchwachsene Leistungen, aber 4 Punkte! Die Ü32 ist weiter auf Titelkurs! Pliska-BSV 1:4! Tore:Benedikt Waldmann, Felix Greb, Marc Scheitterlein, Frank Hombach! BSV-BLE 5:5! Tore: Marc Scheitterlein (2), Till Franke, Nils Pütthoff, Felix Greb!  

Debütantenbälle bei der Ü32! Im Spiel gegen Pliska feierte Felix Greb seinen 1. Auftritt in der altersmäßigen Resterampe des BSV, bei BLE war es Patrick Beil im Tor, der den langzeitverletzten Markus Gonsior ersetzen wird. Trotz leichter modischer Fehltritte (Piratentuch, Petric-Trikot) führten sich beide gut ein und werden das Team sicher bereichern.

Starker Spielbeginn gegen Pliska! In der 1. Halbzeit war das Team des BSV absolut feldüberlegen und ging schnell durch Treffer von Benedikt Waldmann, der sich den Ball zunächst selber ans Standbein schoss, um ihn danach eiskalt zu versenken, und Felix Greb, nach super Steilpass von Mark Schröder, mit 2:0 in Führung. Danach war man sich jedoch viel zu sicher und spielte äußerst fahrig. Mangelnde Laufbereitschaft und vor allen Dingen mieseste Fehlpässe ließen die Bulgaren lange Zeit im Spiel bleiben. Auch wenn zwischendurch Marc Scheitterlein das 3:0 erzielte, blieb das Spiel insgesamt viel zu lange offen. Durch einen absurden Strafstoß kamen die Gäste sogar noch auf 3:1 heran. Erst in der Schlussminute, nachdem man mehrere Chancen teils stümperhaft vergeben hatte, fiel der entscheidende Treffer: Kai Lenze tauchte frei vor dem Gehäuse auf, hatte jedoch Angst vor den eigenen Abschlussqualitäten und wartete daher so lange, bis Frank Hombach nachrückte und den quergelegten Ball einschieben konnte. Endstand 4:1! Noch zu erwähnen, dass Jakob Herkenhoff für längere Zeit seinen letzten Auftritt im grün-weißen Trikot hatte, da er erstmal Richtung Berlin entschwindet. 

Deutlich mehr Gegenwehr gab es von der Bundesagentur für Landwirtschaft und Ernährung, die beim 5:5 erst als 2. Team dem BSV ein Unentschieden abringen konnte. Dabei hatte der BSV zunächst durch zwei starke Angriffe über Marc Scheitterlein, Till Franke und Andreas Zizmann die Möglichkeit, das Spiel früh in die richtige Richtung zu lenken, doch der gegnerische Keeper und das Zizmannsche Offensivtalent hatten etwas dagegen. Auch der Einsatz des ansonsten hauptsächlich in den Specialteams (Weihnachtsfeier, Mannschaftstour etc.) eingesetzten Tom Schwede brachte den BSV nicht direkt in die Spur. So lag man nach den ersten beiden Angriffen der Gastgeber plötzlich 0:2 zurück. Die erste Aufholjagd wurde nach Strafstoßtreffer von Till Franke nach Foul am bis zum Ende vorbildlich rackernden Andreas Zizmann und nach Einzelleistung von Marc Scheitterlein nach Ballverlust mit dem 2:2 abgeschlossen. Dass man trotzdem mit einem Rückstand in die Pause ging, war Undiszipliniertheiten wie lang geschlagenen Ecken, Aufrücken mit allen Feldspielern, Torschüssen als letzter Mann und Diskussionen mit dem Schiedsrichter, auch wenn dieser massive Probleme mit der Regel: „Grätschen am Mann ist verboten“ hatte und dem BSV dadurch mehrere gute Freistöße bzw. einen klaren Strafstoß verweigerte. So musste nach dem 2:4 die nächste Aufholjagd her: Till Franke lupfte die Kugel in Houdinimanier auf die glattrasierte Kugel von Felix Greb, der das Leder zum 3:4 ins Tor rutschen ließ. Den zweiten Ausgleich erzielte Nils Pütthoff nach starkem Ballgewinn von Mark Schröder und Pass von Marc Scheitterlein. Im Nachgang vergab Nils Pütthoff jedoch gleich dreimal völlig frei vor dem gegnerischen Gehäuse die erstmalige Führung. So trafen die Gastgeber mit einem glücklichen Tor 2 Minuten vor Schluss zum vermeintlichen Sieg! In der letzten Minute schlug der BSV aber erneut zurück. Angriff über Marc Scheitterlein, Doppelpass mit Till Franke, noch eine Körpertäuschung, Flachschuss ins linke Eck, 5:5!

Fazit: trotz spielerischer Mängel, Abstimmungsproblemen und teils Chancenwucher stehen unter dem Strich 4 Punkte auf dem Konto! Noch stehen 6 Spiele in der Saison 2019 aus und inzwischen kann nur noch der 2. Titel nach 2016 das Ziel sein! Die nächste Aufgabe auf diesem Weg steht am kommenden Montag im Nachholspiel bei Bundesverteidigungsministerium II an. Anstoß am Wesselheideweg ist um 19 Uhr. Auf, auf ihr Grünen!!!

Einen Pflichtsieg fuhren ein: 1 Peter Wittmann (0/0) – 3 Kai Lenze (0/1) - 4 Till Franke (0/0) – 8 Andreas Zizmann (0/0) - 9 Marc Scheitterlein (1/0) – 14 Mark Schröder (0/1) – 15 Benedikt Waldmann (1/0) – 21 Andreas Franzen (0/0) - 22 Frank Hombach (1/1) – 26 Jakob Herkenhoff (0/0) – 27 Felix Greb (1/1)

Das zweite Unentschieden der Saison erkämpften: 1 Patrick Beil (0/0) – 3 Kai Lenze (0/0) – 4 Till Franke (1/2) – 8 Andreas Zizmann (0/1) – 9 Marc Scheitterlein (2/1) – 12 Nils Pütthoff (1/0) - 14 Mark Schröder (0/0) – 22 Frank Hombach (0/0) – 26 Tom Schwede (0/0) – 27 Felix Greb (1/0)